Risikomanagement – Konzepte und Systeme

5 ECTS, Prof. Dr. Marcus Pauli/ Markus-Alexander Kötzle


Modultitel:  Risikomanagement - Konzepte und Systeme/ Risk Management - Concepts and Systems

Kurzbezeichnung: 12-RM-KS

❄ Veranstaltung wird im Wintersemester angeboten

Um das Modul "Risikomanagement - Konzepte und Systeme" erfolgreich abzuschließen, müssen die beiden Kurse "Konzepte des Risikomanagements" und "Risikomanagementsysteme" erfolgreich belegt werden.


 

Konzepte des Risikomanagements

3 ECTS, Lehrauftrag M. Kötzle

 

Die Veranstaltung „Konzepte des Risikomanagements“ vermittelt einen Überblick über die wesentlichen Ziele, Inhalte, Methoden und Instrumente des Chancen- und Risikomanagements in Industrie- und Handelsunternehmen.

 

Die Teilnehmer lernen die Bedeutung des Risikomanagements sowie die wesentlichen Treiber für die Implementierung und Weiterentwicklung eines Risikomanagements in Unternehmen kennen. Sie erhalten einen Überblick über die wesentlichen gesetzlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen des Risikomanagements, die wichtigsten Risikokategorien sowie die Ablaufschritte des Risikomanagement-Prozesses. Insbesondere lernen sie:

 

 

  • Grundlagen des Risikomanagements
  • Regulatorische Rahmenbedingungen
  • Der Risikomanagement-Prozess

 

Risikomanagementsysteme

2 ECTS, Lehrauftrag Dr. Pauli

 

Ein betriebliches Risikomanagement ist u. a. durch das KonTraG gesetzlich vorgeschrieben und stellt heute angesichts einer zunehmend schwierigeren Risikosituation eine der großen und viel diskutierten Herausforderungen für Unternehmen dar. Im Kontext einer wertorientierten Unternehmensführung wird ein proaktiver Risikomanagement-Ansatz zunehmend zur verpflichtenden, strategischen Führungsaufgabe. Ein entsprechend erforderlicher, organisationsweiter Risikomanagement-Prozess mit systematischer Risikoidentifikation sowie Bewertung, Steuerung und Kontrolle der Gesamtrisikolage des Unternehmens ist jedoch dauerhaft nur durch eine umfassende und integrierte IT-Unterstützung realisierbar. Spezielle Risikomanagement-Informationssysteme (RMIS) versprechen durch ein vereinfachtes und übersichtliches Handling, durch die Automation von Teilaufgaben sowie durch umfassende, entscheidungsunterstützende Funktionen nachhaltigen Erfolg. Zusätzlich lässt sich so neben Zeit- und Kosteneffizienzen auch eine Verbesserung der Risikokultur durch die erleichterte Integration der Mitarbeiter erzielen.

Ziel des Kurses ist die Vermittlung der wesentlichen Aufgaben und Funktionen von RMIS anhand von Beispielfällen und Fallstudien.